Kreisfischereiverein Düren e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Storys und Geschicht"ch"en

Hier finden Sie ernste, ernstgemeinte, aber auch nicht ganz so ernstgemeinte Geschichten rund um das schöne Hobby
"Fliegenfischen"!


Am 10.08.2020 entstand dieses Video der Lokalzeit Aachen unter dem Motto:
"Fliegenfischen bei großer Hitze"
Kein geringerer als Sportreporter und Kommentator "Hans Peter Grube" tauchte mit dem nötigen Equipment an der Hovener Rur auf, um mit den Fliegenfischern
Phanuel Fakner und Hermann Josef Koch gemeinsam ins Wasser zu steigen.
Stimmungsvolle Aufnahmen und treffende Kommentare sorgten für ein gelungenes Ergebnis!  Danke Peter!
Übrigens!
Bereits im Jahre 1963 drehte der WDR Köln einen Bericht über das Fliegenfischen an der Rur!
Es scheint zwar, das es im Raume Nideggen aufgenommen wurde, aber hat sich bis heute so vieles verändert?
Oder vielmehr was ist verloren gegangen? Kennt jemand eine Fliege mit "Wirbel am Öhr"?
Jedenfalls war dieser "Meister Schrader" ein "berühmt berüchtigter" Angelgeräte Händler und Hersteller aus Köln und ich meine, dass mein "Vorbild" Peter Merkens, ihn noch beim Erwerb seiner Ausrüstung erwähnt hätte.
Hier der Bericht des WDR vom 31.03.1963 aus der Serie "Retro WDR"
(Anklicken)
H.J.Koch
Schonung ist Trumpf!
(anklicken)

Wie schon unter "Das Fliegenfischen" beschrieben, ist einer der wichtigsten Nebeneffekte dieser Art des Fischens die Möglichkeit die gefangenen Fische, besonders untermaßige, auf schonendste Art vom Haken zu lösen. Erfahrenen Fliegenfischern gelingt dies ohne den Fisch überhaupt zu berühren. Besonders dann, wenn kein Widerhaken vorhanden ist, oder dieser zumindest angedrückt wurde. Im Foto links, demonstriert dies ein belgisches Mitglied in vorbildlicher Weise. Am Ende des Drills erfasst man vorsichtig die Fliege im Maul des Fisches und entlässt diesen, ohne jegliche unnötige Berührung in sein angestammtes Element zurück.
"Zu tief geschluckt", kommt beim Fliegenfischen einfach nicht vor und das sollte jeder bedenken, der in einem Forellenfluss wie unserer Rur, mit Wurm oder Made fischen möchte!

Unser "flämisches" Mitglied A. Ceuppens (links) zeigt in vorbildlicher Weise, wie man beim Fliegenfischen einen untermaßigen Fisch unbeschadet in sein Element entlässt.

- März 2016 - Fliegenfischer Grundkurs oder "Niemals die Rute ins Korn werfen"!
Ein hervorragender Werfer in unseren Reihen!
"Jupp Verstraten"
Von diesem "Ausnahmewerfer", können die "Neulinge" unseres Vereins profitieren.
Er weist Sie im Einführungskurs in die Geheimnisse der Wurftechniken ein.
Jupp ist seit dem 14.03.1998
Mitglied im Kreisfischereiverein Düren e.V.
und nicht nur Neulinge können von ihm noch etwas lernen.

Es macht einfach Spaß,
ihm beim werfen zuzuschauen.

Er war einer der Großen im Rutenbau!

Unser ehemaliges Mitglied:

Bruno Kurth

(anklicken)

Der mit den Ladys, "fly-fischte"
und dabei baden ging.


(anklicken)

Doch ohne seine Leistung schmälern zu wollen, mit Jeong Park möchte man doch auch mal die Rute kreuzen.

Er ist einfach der "Größte"!
Ingo genannt der
"Kormoran"

(anklicken)

In der Ruhe liegt die Kraft und der Erfolg in der Geduld
Zurück zum Seiteninhalt